Kreditvergleich

Welchen Nutzen bringt ein Kreditvergleich?

Wenn man sich die Entwicklung auf dem Finanzmarkt anschaut, dann zeigt sich, dass die Zahl der Anbieter für Kredite stark gestiegen ist. Ohne geeignete Hilfsmittel ist es heute kaum noch möglich, die Kreditkonditionen vergleichen zu können. Das ist auch der Tatsache geschuldet, dass immer mehr ausländische Anbieter den deutschen Finanzmarkt erobern.

Um einen Kreditvergleich durchführen zu können, sollte man sich mit dem dabei verwendeten Fachvokabular ein wenig auseinander setzen. Einer der wichtigsten Punkte dabei ist die Unterscheidung zwischen nominalem und effektivem Jahreszins, bei dem der Letztere immer einen höheren Wert ausweisen wird. Als nominalen Zins bezeichnet man die bloße Leihgebühr, die vom Kreditgeber für das geliehene Geld verlangt wird. Im effektiven Jahreszins sind verschiedene Kreditnebenkosten bereits mit eingerechnet. Das können Abschlussprovisionen sein, aber auch die Kosten, die für die Führung des Kreditkontos von den Banken erhoben werden. Vermessungs- und Schätzgebühren sind aber auch dort nicht mit enthalten.

Als Festzinskredite werden die Darlehen ausgezeichnet, bei denen man die Zinsen entweder für die gesamte Laufzeit vereinbart oder sie zumindest über eine längere Frist gleich bleiben. Diese Frist wird auch als Zinsbindungsfrist bezeichnet. Wenn von einem variablen Zinssatz gesprochen wird, dann kann die Höhe der Zinsen jederzeit an veränderte Bedingungen auf dem allgemeinen Finanzmarkt oder an Änderungen bei der Bonität des Kreditnehmers angepasst werden. Andererseits hat ein variabler Zinssatz den Vorteil, dass man bei jeder Änderung die Möglichkeit einer Zwischentilgung hat. Als Disagio bezeichnet man den Anteil eines Kredites, der nicht mit ausgezahlt wird.

Nachdem man diese Unterschiede kennt, kann sich gleich der Suche nach den günstigsten Konditionen widmen, indem man einfach den Button „Zum Vergleich“ betätigt.

Kreditvergleich

Kreditvergleich zeigt Sparpotential auf

Wer eine Finanzierung benötigt, der kann bei einem Vergleich immer ein paar kleinere Differenzen zwischen den verschiedenen Anbietern finden. Deshalb lohnt sich der Kreditvergleich sowohl bei der Autofinanzierung als auch bei kleinen Ratenkrediten. Bei der Baufinanzierung sowieso, denn hier machen sich auch Zinseinsparungen im Bereich von Zehntelprozenten durch die langen Laufzeiten und hohen Summen bemerkbar.

Allerdings sollte man über dem Zinsvergleich nicht vergessen, dass es noch andere Faktoren gibt, die die Gesamtkosten eines Kredites beeinflussen können. Das könnte ein Disagio sein, aber auch die die Kosten der Bewertung von Sicherheiten sollten immer mit zum Ansatz kommen. Zu bestimmten Zeiten ist ein variabler Zinssatz günstig, für den nächsten Interessenten ist der Festzins die bessere Wahl. Vergleichen lohnt sich also.